Der Verein und seine Aufgaben

Der Verein Spastikerhilfe Papenburg-Emsland e.V.

wurde 1973 als Selbsthilefegruppe gegründet – in einer Zeit, in der Staat und Gesellschaft begannen, sich für Fragen der bisher wenig beachteten Minderheit der Behinderten zu interessieren und die Politik dankbar war, dass sich Initiativen wie unser Verein bildeten, die die Behinderten als Erstes aus der Vereinzelung herausholten, die Familien mit behinderten Mitgliedern stärkten und als Zweites der Gruppe der Behinderten und ihren Angehörigen, einem bisher weitgehend verborgenen und stummen Teil der Gesellschaft, eine Stimme gaben und für die Belange der Behinderten kämpften.

Diesen Aufgaben hat sich der Verein unter der langjährigen Führung des Vereinsgründers Bernard Cordes mit großem Engagement und Erfolg gewidmet. Die Behindertenpolitik ist heute dankbarer Weise nicht mehr eine Sache von Einzelkämpfern, sondern in Gesellschaft und Politik ,,angekommen“ und anerkannter Teil der Sozialpolitik. ,,Teilhabe“ ist heute das Stichwort, das die Kernaufgabe der Vereinsarbeit umschreibt, und zwar vorwiegend auf die Freizeit bezogen. So geht es uns als Vorstand des Vereins verstärkt darum, unseren behinderten Mitgliedern durch Gemeinschaftsaktionen, durch Treffen und durch Besuch von Veranstaltungen Lichtblicke über das gewohnte Alltagsleben hinaus zu verschaffen und Lebensfreude aufzuzeigen und zu entfachen. Jedes behinderte Vereinsmitglied erhält ein Geburtstagsgeschenk, wir bieten bei Gelegenheit Treffen mit unterschiedlichem Programm an, unternehmen im Frühjahr einen großén Ausflug und veranstalten eine große Weihnachtsfeier mit Geschenken für die behinderten Mitglieder.

Die Spastikerhilfe Papenburg-Emsland ist vielen Bürgern auch durch die Verlosungen im Landkreis bekannt. Die Einnahmen aus diesen Verlosungen bilden zum größten Teil das Jahresbudget des Vereins; der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 12€.

Als besondere Aktionen ist auf folgende Veranstaltungen und Projekte hinzuweisen. Es wurde eine Ferienhausanlage für Menschen mit Behinderungen geplant. Frühlingsfeste wurden durchgeführt. Fahrten mit den behinderten nach Lordes gehörten zu den großen Ereignissen des Vereins. Wunschkonzerte, Autoverlosungen erfreuten sich zugunsten der Behinderten im Landkreis Emsland großer Beliebtheit. Ein freudiges Ereignis war die Jubiläumsfeier des Vereins in 1998 in der Sparkasse Emsland in Papenburg. Mit einenem attraktiven Programm konnte man die Gäste begeistern.  In 2002 waren wir im Januar auf dem Handwerkerball und im Sommer fand unsere Jahreshauptversammlung bei herrlichem Wetter auf der Warsteiner Admiral statt. In 2003 war wohl das größte Ereignis, der Lauf um den „goldenen Schuh der niederländischen Königin“. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Die Veranstaltung wurde zugunsten der Behinderten aufgrund des 30 jährigen Bestehens des Vereins organisiert. In 2009 wurde zugunsten der Spastikerhilfe vom LionsClub mit einem Männerchor „Albatros“ aus Groningen ein großes Konzert in der Stadthalle zugunsten der Spastikerhilfe organisiert. Erfolgreich war auch die Zusammenarbeit des Vereins mit einer Gruppe „Menschen mit Behinderungen“ aus den Niederlanden. Ein großes Highlight war in 2013 unser 40 jähriges Jubiläum in der Sparkasse Emsland in Papenburg an  dem neben den zahlreichen Gästen die Menschen mit Behinderungen teilgenommen haben. Neben den vorstehenden Veranstaltungen wurden in den mehr als 40 Jahren, jedes Jahr Ausflüge, Events, Begegnungen mit den Menschen mit Behinderungen und eine große Weihnachtsfeier organisiert. Das alles erforderte in all den Jahren ehrenamtlichen Einsatz, die Durchführung von Verlosungen und Spenden, damit der Verein das alles leisten konnte. Ein besonderer Dank gilt für all die Jahre der Stadt Papenburg, die uns hinsichtlich der Räumlichkeiten unseres Zentrums in Aschendorf-Moor, Glatzerstraße 1 unterstützt.